Unsere Linktipps

Im Rahmen des MOSAIK Projekts wird nicht nur programmiert, geforscht und diskutiert, sondern auch viel gelesen. Und damit meinen wir nicht nur Fachliteratur: Natürlich interessieren uns auch aktuelle Entwicklungen aus den verschiedensten wissenschaftlichen Bereichen, sei es IoT, Schwarzmintelligenz oder Digitalisierung. Daher möchten wir hier unsere bisherigen Artikelempfehlungen in Form von Linktipps sammeln.

Wer sich direkter mit uns austauschen möchte, findet das MOSAIK Projekt auch auf Twitter unter @MosaikP. Hier freuen wir uns auch über Feedback und Impulse aus der Community. Ansonsten wünschen wirviel Lesevergnügen!


Mit Schwarmintelligenz gegen Cyberattacken – Im Kampf gegen Spam und Schadsoftware geht der KI- und Big-Data-basierte Service Heimdall neue Wege und profitiert vom Informationsaustausch aller Instanzen.

Big Data, um die Arktis und das Klima besser zu verstehen – „Jetzt schauen wir auf Populationen und auf die Interaktion dieser Populationen, dieser Gruppen von Tieren, und das ist unglaublich spannend, weil wir sehen, dass es da Gruppenverhalten gibt. Es gibt Schwarmintelligenz, aber auch Schwarmdummheit, und wir können davon unglaublich viel lernen.“

Vorzüge der Schwarmintelligenz – Schwarmintelligenz funktioniere nicht nur bei Tieren, sagte der Mathematiker Christian Hesse im Dlf. Auch Menschen in Gruppen könnten Sachverhalte oft besser einschätzen als Individuen. Dazu müsse man den Mittelwert aller – voneinander unabhängigen – Schätzungen nehmen.

Studie: Das „Internet der Körper“ wirft viele ethische Fragen auf – Die Autoren der Studie „Das Internet der Körper“, die die US-Denkfabrik RAND vorige Woche veröffentlicht hat, mahnen eine stärkere Regulierung von Wearables und anderer am und im Menschen getragener Technik an. Diese Geräte verkomplizierten einen Bereich, der bereits mit rechtlichen, ethischen und moralischen Risiken überladen sei, schreiben sie.

Schwarmintelligenz für autonome Flotten – Künstliche Intelligenz soll den Verkehr sicherer machen. Ein gewisses Restrisiko für Fehlverhalten allerdings bleibt. Forscher:innen und Industrie haben ein Konzept entwickelt, wie sich dieses Risiko senken ließe: Auf einer Plattform sollen Entwickler:innen Daten austauschen.

LoadRunner organisiert sich im Schwarm – Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML entwickelt mit dem LoadRunner eine neue Generation fahrerloser Transportfahrzeuge. Das System kann sich dank künstlicher Intelligenz und Kommunikation über 5G im Schwarm organisieren und selbstständig Aufträge annehmen.